Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Ungefähr 40 % der Bevölkerung sind davon betroffen.

Können Sie eine oder sogar mehrere dieser Fragen mit Ja beantworten?

  1. Ihr Rücken macht Ihnen akute oder vielleicht sogar schon chronische Probleme?
  2. Die Schmerzen schränken Ihren beruflichen und privaten Alltag mehr und mehr ein?
  3. Eine deutliche Besserung ist bis jetzt nicht einge­treten oder Ihre Schmerzen nehmen sogar noch zu?

Das muss nicht sein! In etwa 90 % der Fälle liegen die Ursachen für das Entstehen von Rückenschmerzen, mit oder ohne Ausstrahlung in das Bein, in einer Fehlstatik des Beckens und der Wirbelsäule.

Ihre persönliche Lebenssituation ist entscheidend für eine erfolgreiche Therapie!

 

Für eine nachhaltige Therapie sind unter anderem folgende Einflussfaktoren von großer Bedeutung:

  • Ihre Sitzhaltung am Arbeitsplatz
  • Die Einrichtung Ihres Arbeitsplatzes
  • Veränderungen am Aufbiss Ihrer Zähne oder Kiefergelenksprobleme
  • Augen und ggf. die Brille
  • Verhalten bezüglich Entspannung und Bewegung
  • Sport und Freizeit
  • Work-Life-Balance

Zudem werden wir bereits vorhandene ärztliche Diagnosen mit Ihnen besprechen und überprüfen, inwiefern diese mit Ihren Rückenschmerzen im Zusammenhang stehen. Das ist wichtig, um Ihr Beschwerdebild ganzheitlich zu erfassen.