FOI®-Konzept

Die FOI® ist ein auf empirischen und wissenschaftlichen Erfahrungen  von über 25 Jahren Therapie und mehr als 150.000 Behandlungen eigenständiges Behandlungskonzept in der orthonomischen und manuellen Therapie. Die FOI® ist eine Therapie aus der Praxis für die Praxis. Die FOI® ist eine manuelle Ganzkörpertherapie, die davon ausgeht, dass der menschliche Körper auf eine entstandene Störung im Bewegungsapparat immer als Ganzes reagiert. Die praktische Erfahrung zeigt, dass diese Kompensationsmechanismen sich über den ganzen Körper verteilen und nach einem festgelegten Muster ablaufen. Dieser Systematik wird in der FOI höchste Aufmerksamkeit entgegengebracht.

Deshalb arbeiten wir FOI®-Therapeuten „in der Kette“. Wir sehen Ihren gesamten Körperbau an. Testen, ob alle Wirbel, Gelenke, Organe etc. an der richtigen Stelle sitzen und nicht durch Verspannungen oder Schieflage blockiert sind. Die Ursache für Schmerzen, Haltungsschäden oder Verspannungen kann ich dadurch gut diagnostizieren.

Unser Skelett mit den dazugehörigen Sehnen und Muskeln hält unseren Körper aufrecht. Durch Belastungen, Haltungsschäden oder auch sportliche Überbelastung geraten Teile unseres Knochenbaus in Schieflage. Da über die Wirbelsäule jeder Wirbel und jeder Knochen miteinander in Verbindung stehen, kann folgendes passieren: „Bei Ihnen hat sich ein Wirbel verschoben, die Schmerzen spüren Sie aber in der Hüfte, im Knie oder im Fuß“.

Durch sanfte „Schüttelbewegungen“ und leichtem Druck auf die verschobenen Stellen bringen wir alles wieder in die richtige Position.

Mit dem umfassenden Behandlungsansatz der FOI® finden wir die Ursache für Ihre Schmerzen und behandeln diese wirksam.

Die Behandlung umfasst 3 Elemente:

1.

Die Korrektur der Knochenstellung.

2.

Die Verbesserung der dreidimensionalen Bewegungsphysiologie der Gelenke.

3.

Die Regulation des Muskeltonus.

 

 

Wichtige Informationen für Sie

 

  • Berichte, Befunde und Bildmaterial (Röntgen, CT, MRT) Ihrer behandelnden Mediziner bitte zum Ersttermin mitbringen.
  • Falls vorhanden, bringen Sie bitte auch Ihre Einlagen und/oder Ihre Aufbiss-Schiene mit.
  • Am Vortag und am Tag der Behandlung bitte nach Möglichkeit keine Schmerzmedikamente einnehmen.
  • Bitte nehmen Sie zu jeder Behandlung ein großes Handtuch mit.
  • Wir empfehlen Ihnen, im Anschluss an jede Behandlung einen 15 minütigen Spaziergang einzuplanen, weil diese Bewegung die Korrekturphase und damit den Behandlungserfolg unterstützt.
  • Belastende Sportarten, Übungen oder Gymnastik sind in der Korrekturphase zu unterlassen.
  • Spaziergänge oder Nordic Walking sind sehr hilfreich.
  • Auf belastende Tätigkeiten, wie schweres Heben oder Staubsaugen, sollte nach der Behandlung für zwei bis drei Tage verzichtet werden.
  • Nach der Korrekturphase kann ein gezieltes Training notwendig sein. Wir zeigen Ihnen gerne die für Sie wichtigen Übungen.

Erstbehandlung bis zu einer Stunde 120,00 €

Folgebehandlung bis zu 35 Minuten 60,00 €