Viele Menschen leiden unter akuten oder sogar chronischen Kopfschmerzen. Oft sind Verspannungen im Nacken die Ursache für Kopfschmerzen. Stress und langes Sitzen, z. B. am Computer, sind wichtige Einflussfaktoren.

Gehen Sie einen anderen Weg!

In vielen Fällen sind die Blockierungen und Verspannungen die Folgen einer veränderten Statik in der gesamten Wirbelsäule. Das beginnt häufig schon beim Becken. Hier können sogenannte Dysfunktionen, die beispielsweise durch ein früheres Verhebetrauma entstanden sind, „Blockierungsketten“ auslösen.

Der Kopf und der Nacken sind dann häufig nur die Kompensationsbereiche.

Unser Blick richtet sich auf die Wirbelsäule in ihrer Gesamtheit. Die Behandlung erfolgt nach funktionellen Zusammenhängen.

Ihre persönliche Lebenssituation ist entscheidend für eine erfolgreiche Therapie!

 

Für eine nachhaltige Therapie sind unter anderem folgende Einflussfaktoren von großer Bedeutung:

  • Ihre Sitzhaltung am Arbeitsplatz
  • Die Einrichtung Ihres Arbeitsplatzes
  • Veränderungen am Aufbiss Ihrer Zähne oder Kiefergelenksprobleme
  • Augen und ggf. die Brille
  • Verhalten bezüglich Entspannung und Bewegung
  • Sport und Freizeit
  • Work-Life-Balance

Zudem werden wir bereits vorhandene ärztliche Diagnosen mit Ihnen besprechen und überprüfen, inwiefern diese mit Ihren Nacken- und/oder Kopfschmerzen im Zusammenhang stehen. Das ist wichtig, um Ihr Beschwerdebild ganzheitlich zu erfassen.